Neues Landes-Antidiskriminierungsgesetz (LADG)

Ist das eine neue Hoffnung für uns im Kampf gegen Rassismus?

Das Abgeordnetenhaus des Berliner Senats hatte am 4. Juni 2020 das Landes-Antidiskriminierungsgesetz (LADG) als antidiskriminierungsrechtliche Schlüsselprojekt beschlossen. Das LADG sei das erste seiner Art in Deutschland und schließt eine Rechtslücke, die im Bereich des behördlichen Handels noch bestehen würde. Dieses neues Gesetz soll ein gesellschaftspolitisches Zeichen gegen Ausgrenzungen und Stigmatisierung sein und für eine offene, solidarische und vielfältige Gesellschaft.

Was hält ihr vom neuen LADG in Berlin? Denkt ihr es könnte ein gutes Mittel in der Zukunft im Kampf gegen Rassismus sein? Werden eventuell andere Bundesländer nachrücken?

Quelle: berlin.de

Ein Beitrag von Sejnur Memisi (romayouthmedia.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.